KURZE GESCHICHTE DES ADIRONDACK CHAIRS - ONTARIA-DE
English Swiss Français Español Swiss Belgium Nederlands Österreich

KURZE GESCHICHTE DES ADIRONDACK CHAIRS

Original Bear Chair

Der Adirondack Stuhl trägt den Namen seiner Heimat, den Adirondack Mountains im US Bundesstaat New York, unmittelbar südlich des Ontario-Sees an der kanadischen Grenze. Es ist eine abgelegene Region von großer landschaftlicher Schönheit und Wildnis, aber auch von unglaublich rauem Klima. Während des Winters, der diese Gegend für 6 Monate in eisigem Griff hat, lädt der schneidende, vom Pol kommende Nordwind die Feuchtigkeit, die er über dem Ontario See aufgenommen hat, in einer meterdicken Schneedecke ab. Der Name Adirondack entwickelte sich aus dem indianischen Wort Ratirontak, was so viel bedeutet wie "Bark Eaters", zu deutsch Rindenfresser. Diesen abschätzigen Namen hatten sich die in diesen Bergen lebenden Mohawk- oder Irokesen-Indianer durch ihre aus der Not geborene Winterdiät bei Ihren „Freunden“, den Algonquin-Indianern eingehandelt. 

Wenn Sie Lust auf Fernweh haben, schauen Sie sich diese Videos an: Canoeing the Adirondacks - Farming the Adirondacks - Motorcycling the Adirondacks - The Adirondacks from the air

Rinde hat der Erfinder des Adirondack Chairs Thomas Lee 1903 nicht mehr gegessen, denn er besaß mit seiner Familie ein Cottage, ein einfaches Ferienhäuschen am Lake Champlain, in dem sie die traumhaften Sommer verbrachten. In Ermangelung eines bequemen Gartenstuhls, fiel sein Blick auf einige vom Hausbau verbliebene Planken, und er begann, aus einer einzelnen Planke einen einfachen, aber sehr bequem geneigten Stuhl zu zimmern, auf dessen breiten Armlehnen er praktischerweise sein Bierchen abstellen konnte, wenn er abends bei Sonnenuntergang über den See schaute. 

Muskoka Chair on dock

Hier könnte die Geschichte nun enden und keiner von uns würde je in einem Adirondack Chair gesessen haben. Eines Tages aber kam sein Kumpel Harry Bunnell auf ein Schwätzchen vorbei. Harry war Schreiner und hatte eine kleine Werkstadt in Westport, einer kleinen Sommerfrische in den Adirondacks. Er erkannte sofort das Potential des Chairs und begann in Absprache mit Lee ein paar Exemplare zu bauen. Innerhalb von Tagen wurden ihm diese „Westport Plank Chairs“, wie er sie nannte, aus der Hand gerissen und ihm wurde klar, dass der Stuhl ein Verkaufsschlager zu werden versprach und er ließ sich den Chair, diesmal ohne Absprache mit Lee unter der Nummer 794.777 patentieren.Es ist nicht überliefert, wie sich das auf die Freundschaft der beiden auswirkte, aber wir  wissen, dass damals, 1903 im Land der  „Rindenfresser“ ein Stück Designgeschichte geschrieben wurde und der Adirondack Stuhl hier seinen Siegeszug antrat.

Es überrascht nicht, dass sich dieser bequemste aller Gartensessel in all den Gegenden in denen er heimisch wurde, regionale Namen zulegte. In Kanada wird er nach den Muskoka Lakes in Ontario Muskoka Chair oder Canadian Chair genannt. In Hamburg ist er an der Alster viel zu sehen und auch hier trägt er den Namen des Gewässers: Alster-Stuhl.

Wie haben uns unter alle den verschiedenen Herstellern und Kollektionen für den entschieden, den wir für den besten halten: Den Original Bear Chair, gefertigt von der Bear Chair Company in South River, Ontario, Canada. Er ist schlicht der Beste hinsichtlich Bequemlichkeit, Material und Haltbarkeit. Mehr über den Original Bear Chair lesen...

Wo man den testen und kaufen kann => Original Adirondack Chair Shop

 

Original Adirondack bear Chairs